Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries Akku-Bohrschrauber Test

Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries

Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries
Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries

Unsere Einschätzung

Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries Test

<a href="https://www.akkuschrauber.com/bosch/psr-18-li-2-homeseries/"><img src="https://www.akkuschrauber.com/wp-content/uploads/awards/1220.png" alt="Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Lithium-Ionen-Technologie
  • Elektronische Drehmomentvorwahl "Bosch PowerControl"
  • 2-Gang-Hochleistungsplanetengetriebe

Vorteile

  • Kräftig
  • Vergleichsweise leicht
  • Drehmoment wird elektrisch verstellt

Nachteile

  • Dickes Gehäuse

Technische Daten

Marke / HerstellerBosch
ModellPSR 18 LI-2 HomeSeries
Aktueller Preisca. 169 Euro
Artikelgewicht1,3 Kg
Produktabmessungen38,2 x 27,8 x 10 cm
Batterien:2 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
Modellnummer060397330A
Stil2 Akkus (2.0 Ah)
Volt18 Volt

Bosch zeigt mit dem Modell PSR 18 LI-2 HomeSeries einen ziemlich gut ausgestatteten Akku-Bohrschrauber, der in der uns vorliegenden Version mit 2 Akkus und Ladegerät sowie Koffer geliefert wird. Er verfügt über 18 V, 2.0 Ah Akkus, das Feature Power Control und ein max. Drehmoment von 46 Nm. Außerdem wurde ein 2-Gang-Hochleistungsplanetengetriebe integriert. 

Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries bei Amazon

  • Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries bei Amazon im Angebot
Amazon

Wie ist die Ausstattung?

Wer sich den Bosch mit der Bezeichnung PSR 18 LI-2 genauer anschaut, dem wird sicherlich sofort die elektronische Drehmomenteinstellung „Bosch Power Control“ mit integrierter Gangschaltung auffallen. Darüber hinaus die zehn LEDs, die einem dabei helfen, auch bei schlechteren Lichtverhältnissen jederzeit den Durchblick zu behalten. Gut gefallen hat uns auch die LED-Anzeige, diese informiert über die Drehrichtung. Eine zweite Anzeige informiert mittels drei Balken über den Ladezustand.

» Mehr Informationen

Des weiteren verfügt dieses Modell über ein Autolock-Schnellspann-Bohrfutter, das 18V Lithium-Ionen-Akku-System, eine Leerlaufdrehzahl im 1. Gang von 0–400 min-1 sowie eine Leerlaufdrehzahl im 2. Gang von 0-1340 min-1. Die max. Drehkraft (weich/hart) liegt bei 25/46 Nm, der max. Bohr-Ø in Stahl/Holz bei 10/35 mm. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Wie sind die Nutzungseigenschaften?

Mit etwas mehr als 1 kg ist das Gerät aus dem Hause Bosch für ein Modell mit solcher Leistung mehr als nur leicht. Die Power des PSR 18 LI-2 HomeSeries würden Amazon Kunden mehrheitlich als sehr gut bezeichnen wollen. Das trifft vor allem auf die Bohrleistungen zu. Darüber hinaus haben den Usern die hellen LEDs, das 2-Gang-Hochleistungsplanetengetriebe und die elektronische Drehmomentwahl gefallen.

» Mehr Informationen

Auch wenn der Akkuschrauber durchaus handlich ist, so finden ein paar Käufer seinen Body etwas zu dick. Dafür ist die Ladezeit mit etwas mehr als 1 Stunde pro Akku akzeptabel, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich um 2.0 Ah-Akkus handelt. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den PSR 18 LI-2 HomeSeries für 169 Euro im Online-Shop von Amazon. Das ist ein fairer Preis. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Wie lautet das Fazit?

Der Akkuschrauber von Bosch ist ein sehr gutes Modell für den ambitionierten Hobby-Handwerker. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 513 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.3 Sterne vergeben.

» Mehr Informationen

Preisvergleich: Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries

Bei Amazon kaufen
169,00 €
Bei Ebay kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Bei Otto kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Daten am 24.10.2019 um 03:22 Uhr aktualisiert*

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Bosch PSR 18 LI-2 HomeSeries gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?