CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akku-Winkelbohrmaschinen – Leichtes Arbeiten in schwer zugänglichen Ecken

Akku-WinkelbohrmaschinenWer schon einmal mit einer normalen Bohrmaschine gearbeitet hat, wird oft in der Situation gewesen sein, auch an nicht so leicht zugänglichen Stellen bohren zu müssen. Nicht selten ist der Frust dann riesengroß, da die Bohrer an verwinkelten Stellen einfach nicht vernünftig greifen wollen. Egal, wie sehr Sie sich auch drehen und wenden – viele Stellen bleiben so einfach unerreichbar. Abhilfe kann hierbei ein spezielles Gerät schaffen, bei dem man durchaus darüber nachdenken sollte, ob es nicht zum Standard-Equipment eines jeden Handwerkers gehören sollte: die Akku-Winkelbohrmaschine! Denn mit ihrer Hilfe erreichen Sie auch die Stellen, die mit einem herkömmlichen Gerät Probleme bereiten würden.

Akku-Winkelbohrmaschine Test 2017

Ergebnisse 1 - 8 von 8

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Akku-Winkelbohrmaschinen": (4.5 von 5 Sternen, 8 Bewertungen)

Was ist eine Akku-Winkelbohrmaschine?

Akku-WinkelbohrmaschinenDie Winkelbohrmaschine zeichnet sich durch ihre kompakte Bauweise und die damit verbundene Flexibilität beim Arbeiten aus. Während Sie mit einer herkömmlichen Bohrmaschine an schwer zugänglichen Stellen ihre liebe Müh und Not haben, erledigt die Akku-Winkelbohrmaschine dies ohne Probleme. Möglich wird dies durch den verstellbaren Bohrkopf. In den meisten Fällen kann dieser bis zu einem Winkel von 90 Grad verschoben werden. Diese Beweglichkeit schafft in puncto Bohren natürlich Freiräume, die Sie mit einem normalen Akkubohrer nicht hätten.

Es gibt verschiedene Modelle einer Winkelbohrmaschine. In der Regel kommen Geräte ohne Schlag zum Einsatz. Diese sind dann zum Beispiel zum Bohren in Holz, Kunstoffen oder Metall geeignet. Wenn Sie doch einmal durch Beton müssen, dann sollten Sie auf einen Winkelbohrer mit Schlag zurückgreifen, da die normalen Winkelbohrmaschinen bei dieser Art von Material an ihre Grenzen stoßen würden. Die Einsatzgebiete der Winkelbohrmaschinen reichen vom Karosseriebau bis hin zu normalen Arbeiten in den eigenen vier Wänden.

Was zeichnet eine gute Akku-Winkelbohrmaschine aus?

Eines der wichtigsten Merkmale ist natürlich der Akku, da von ihm besonders viel abhängt. Erwerben Sie zum Beispiel ein Gerät mit einem minderwertigen Akku, kann es sein, dass die Maschine nicht die gewünschte Leistung bringt, die für Ihre Arbeiten vonnöten wären. Außerdem kann ein schwacher Akku auch dafür sorgen, dass die Maschine recht schnell schlapp macht. Das ist natürlich besonders ungünstig, wenn Sie unabhängig von einer Netzsteckdose arbeiten wollen oder auch müssen. Achten Sie von daher immer auf einen hochwertigen und leistungsfähigen Akku. Viele Akkus werden in der Größenordnung um 10,8 Volt angeboten. In der Regel handelt es hierbei um Lithium-Ionen-Akkus, da bei ihnen die Vorteile gegenüber den älteren Nickel-Cadmium-Modellen überwiegen. Zum Beispiel entladen sich Erstere auch bei längerer Lagerung nicht so schnell.

Ein weiterer, wichtiger Aspekt beim Kauf einer Akku-Winkelbohrmaschine sind Größe und Gewicht des Geräts. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Variante mit Akku etwas mehr Gewicht mit sich bringt, als die die Geräte, die per Netzspannung betrieben werden. Dennoch sollten Sie auch hier schauen, dass das Gerät nicht zu schwer ist. Denn wenn dies der Fall ist, kann es passieren, dass Sie schneller ermüden und die Arbeit somit ins Stocken gerät. In diesem Zusammenhang ist auch ein ergonomischer Griff nicht unwichtig. Idealerweise verfügt der Griff über einen so genannten „Soft Grip“ oder über eine rutschfeste Oberfläche. Auch dies trägt dazu bei, dass Ihre Muskeln und Gelenke nicht zu schnell ermüden oder verkrampfen.

Auf das richtige Zubehör kommt es an

Wenn Sie eine Akku-Winkelbohrmaschine kaufen möchten, sollten Sie auch einen Blick auf das mitgelieferte Zubehör werfen. So ist eine Aufbewahrungsbox für das Gerät eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Diese Box schützt die Winkelbohrmaschine und dient als optimale Aufbewahrungsmöglichkeit, wenn Sie das Gerät nicht benutzen. Manche Hersteller liefern auch einen Satz an Bohrern mit. Hier wird es interessant:

Tipp! Achten Sie bei der Auswahl der Bohrer genau darauf, dass Sie auch die für das zu bearbeitende Material entsprechenden Bohrer verwenden. Tun Sie dies nicht, können einerseits die Bohrer schneller verschleißen und/oder andererseits die Maschine an sich Schaden nehmen.

Als besonders gern gesehenes Zubehör gelten natürlich zusätzliche Akkus und ein passendes Ladegerät. Der zusätzliche Akku hätte natürlich den Vorteil, dass Sie mit einem bequem arbeiten können, während der andere in Ruhe aufgeladen wird. Ein effizientes und zeitsparendes Arbeiten ist so möglich.

Eine Akku-Winkelbohrmaschine kann auch noch über andere, nützliche Erweiterungen verfügen. So bieten manche Hersteller etwa einen Gürtelclip an. Hier können Sie das Gerät bequem einhängen, wenn Sie es für einige Sekunden oder Minuten nicht direkt benutzen. Oft unterschätzt, aber überaus nützlich, ist eine eingebaute LED, die sich beim Bohrvorgang automatisch mit einschaltet. Da eine Akku-Winkelbohrmaschine ohnehin für schwer erreichbare Stellen genutzt wird, sind diese auch oft nicht gut ausgeleuchtet. Hier kommt nun die LED ins Spiel, die Ihnen auch an solchen Stellen als gute Lichtquelle dient und das Arbeiten somit erleichtert.

Vor- und Nachteile von Akku-Winkelbohrmaschinen

  • Leistungsfähiger Akku
  • Passendes Zubehör
  • Große Auswahl
  • Nicht für Bohren von Beton geeignet

Einige Geräte im Überblick:

  • Makita Akku-Winkelbohrmaschine DA330DWJ
  • Bosch GWB Akku-Winkelbohrmaschine
  • DeWalt 18V XR
  • Milwaukee 4933416890 C 12 RAD
  • Ryobi One Plus
  • Proxxon 28492
Firma Robert Bosch GmbH Makita KG Adolf Würth GmbH & Co. KG
Gründungsjahr 1886 1915 1945
Besonderheiten
  • vielseitige Werkzeugkoffer
  • Produkte für Industrie und private Haushalte
  • sehr großer Internetauftritt
  • auf handgeführte Elektrowerkzeuge spezialisiert
  • für Gewerbetreibende konzipiert
  • robuste Werkzeugkoffer

Der Weg zur richtigen Akku-Winkelbohrmaschine

Viele namhafte Hersteller bieten Ihnen eine große Auswahl an Geräten. Um hierbei den Überblick zu behalten, können Sie zum Beispiel das Internet als hervorragende Informationsquelle nutzen. Sie können Testberichte lesen und sich die Merkmale der Testsieger genau einprägen. Erfahrungsberichte anderer Kunden helfen Ihnen sicherlich ebenso weiter wie lebhafte Diskussionen in Internetforen. Ganz egal, für welche Methode sie sich entscheiden: Die Akku-Winkelbohrmaschine ist vor allem für diejenigen, die häufig an unübersichtlichen und verwinkelten Stellen bohren müssen, ein nahezu unverzichtbares Werkzeug, welches die Arbeit ungemein erleichtert. Sie werden dieses Gerät sehr schnell zu schätzen wissen!

Neuen Kommentar verfassen