Akku-Bohrhammer – spielend leicht durch Stein und Beton bohren

Akku-BohrhammerDie Hobby-Handwerker unter uns werden sich in folgendem Szenario mit Sicherheit wiedererkennen: Vor uns steht eine Wand aus Stein oder Beton, in die ein oder mehrere Löcher gebohrt werden müssen. Natürlich versagt hier nach zahlreichen vergeblichen Versuchen der handelsübliche Akku-Bohrer. Frust und Ratlosigkeit sind hier zunächst einmal groß. Da auch ein Schlagbohrer in einer solchen Situation nur bedingt geeignet ist, greifen die Profis hier nun zum Akku-Bohrhammer. Mit diesem Gerät ist es möglich, auch relativ problemlos durch Stein und Beton zu bohren. Diejenigen, die öfter in die gerade beschriebene Situation kommen, sollten ernsthaft überlegen, sich einen hochwertigen Akku-Bohrhammer zuzulegen.

Akku-Bohrhammer Test 2017

Ergebnisse 1 - 12 von 12

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Akku-Bohrhammer": (4.5 von 5 Sternen, 12 Bewertungen)

Was ist ein Bohrhammer?

Akku-BohrhammerWährend normale Bohrmaschinen eher dafür konzipiert sind, durch Holz oder Metall zu bohren, muss man für massiven Beton oder Gestein meist größeres Geschütz in Form eines Bohrhammers auffahren. Auch Schlagbohrmaschinen sind hier mitunter nicht zu 100 Prozent geeignet, so dass der Bohrhammer meist das erste Mittel der Wahl ist.

Bohrhämmer können auf verschiedene Art und Weise betrieben werden. So gibt es für sie beispielsweise einen hydraulischen oder pneumatischen Antrieb.

  • Der pneumatische Bohrhammer wird mit Druckluft betrieben,
  • beim hydraulischen Bohrhammer kommt hingegen eine spezielle Flüssigkeit zum Einsatz.

Je nach Verwendungszweck und Einsatzgebiet können die Bohrhämmer unterschiedliche Gewichtsklassen erreichen. Im Heimgebrauch kommen dagegen in den meisten Fällen elektrische Bohrhämmer mit Netzspannung oder auch ein Akku-Bohrhammer zum Einsatz.

Welche Qualitäten sollte ein guter Akku-Bohrhammer mit sich bringen?

Damit Sie ordentlich arbeiten können, sollte ein guter Akku-Bohrhammer natürlich über ausreichend Leistung verfügen. Hierbei müssen Sie bedenken, dass die Leistung bei dieser Variante natürlich niedriger ist, als bei einem großen Bohrhammer, der per Druckluft oder Hydraulikflüssigkeit angetrieben wird. Die elektrischen Bohrhämmer verfügen zwar in den meisten vielen über ein pneumatisches Hammerschlagwerk, jedoch fällt die Leistung bei den kompakten Geräten naturgemäß geringer aus.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Akku-Bohrhammer sind, sollten sie natürlich ein Gerät mit einem qualitativ hochwertigen Akku erwerben. Denn je hochwertiger der Akku, desto langlebiger ist dieser im Betrieb. Richtig gute Geräte erkennen sogar, wie viel Energie Sie benötigen und passen die Akkuleistung entsprechend an.

Tipp! Ein weiteres Kriterium ist in Bezug auf den Akku die Spannung. Je höher die Spannung, desto mehr Kraft besitzt das Gerät. Und mit einem kräftigeren Gerät können Sie natürlich auch widerstandsfähigere Materialien bearbeiten oder aber auch größere Löcher bohren.

Optimal wäre es außerdem, wenn das Gerät über eine Staubabsaugung verfügt. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie sich beim Bohren nicht noch zusätzlich darum kümmern, dass Staub und kleine Gesteinsreste auf dem Boden landen. Bei Geräten mit entsprechender Ausstattung werden diese Partikel in einem Beutel aufgefangen, der dem eines normalen Staubsaugerbeutels ähnelt. So können Sie sich ganz der eigentlichen Arbeit widmen.

Vor- und Nachteile eines Akku-Bohrhammer

  • Bohren in Metall, Beton, Stein und Holz möglich
  • Geräte mit einer Staubabsaugung ermöglichen ein komfortables Arbeiten
  • Der Betrieb mit einem Akku ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität
  • Ein hohes Gewicht erschwert die Arbeit

Wie Sie einen guten Akku-Bohrhammer finden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie einen qualitativ hochwertigen Akku-Bohrhammer finden können. Sie könnten zum Beispiel in ein Fachgeschäft oder in den nächsten Baumarkt gehen und sich dort beraten lassen. Einige Geschäfte bieten ihren Kunden sogar an, die Geräte direkt vor Ort auszuprobieren. Eine weitere, sehr gute Möglichkeit, um sich nach einem guten Bohrhammer umzuschauen, bietet das Internet.

Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich online Testberichte renommierter Magazine oder Fachzeitschriften anzuschauen. Hier können sich etwa mit einer ganzen Menge technischer Details vertraut machen. So erfahren Sie etwa, über welche Merkmale der Testsieger verfügt oder welche Kriterien von den Experten besonders hoch bewertet werden.

Eine gute Informationsquelle stellen auch Erfahrungsberichte von Kunden dar. Diese finden Sie sehr häufig in diversen Online Shops. In den Rezensionen schildern Kunden ihre Erfahrungen mit dem entsprechenden Gerät. Zwar sind einige Aspekte dieser Bewertungen natürlich subjektiv – dennoch lassen sich aus den Erfahrungsberichten wertvolle Erkenntnisse ziehen.

Tipp! Häufig gehen die Kunden nicht nur auf die Vorzüge dieser Geräte sein, sondern stellen auch mögliche Schwachstellen oder Nachteile heraus. Wenn Sie ein Gerät suchen, kann sich das Studieren dieser Rezensionen nur lohnen.

Wichtig sind auch spezielle Handwerker-Foren im Internet. Denn hier treffen Sie auf andere Hobby-Handwerker, die Ihnen bei Fragen rund um das Thema Akku-Bohrhammer sicherlich weiterhelfen. Allerdings müssen Sie angemeldet sein, um selbst Fragen zu stellen oder um sich an einer Diskussion zu beteiligen. Das ist natürlich nicht verpflichtend. Sie können auch genauso gut als „stiller Beobachter“ fungieren und nur mitlesen, ohne sich aktiv in die Diskussionen einzuklinken. Auch auf diese Weise sollte es für Sie möglich sein, wichtige Informationen zu sammeln.

Einige Geräte im Überblick

Der richtige Bohrer vereinfacht die Arbeit

Vor dem Kauf eines Akku-Bohrhammers sollten Sie sich genau informieren. Wie bereits erwähnt, müssen Sie vor allem auf einen hochwertigen Akku achten, denn dieser entscheidet sowohl über die Schlaghärte als auch über die Zeit, die Sie mit dem Gerät bis zur nächsten Ladung arbeiten können. Zusammenfassend ist zu sagen, dass sich ein Akku-Bohrhammer perfekt für kleinere Arbeiten eignet.

Er ist relativ kompakt, und Sie haben wenigen der kabellosen Betriebsweise kaum eingeschränkte Bewegungsfreiheit. Für größere Arbeiten sollten Sie aber dann vielleicht doch auf ein Gerät mit Netzspannung zurückgreifen.

Neuen Kommentar verfassen