Akku-Schlagschrauber – spielend leicht schrauben

Akku-SchlagschrauberJedem Profi- oder Hobbyhandwerker ist sicherlich das Szenario vertraut, in dem sich herkömmliche Schrauben oder Muttern zu einem echten Albtraum entwickeln können. Entweder sitzen sie fest und lassen sich daher nicht richtig lösen oder sie lassen sich nicht gescheit eindrehen. Selbst herkömmliche Akku-Schrauber stoßen hierbei häufig an ihre Grenzen. Doch nun kommt der Akku-Schlagschrauber ins Spiel. Mit diesem Werkzeug ist es möglich, auch festsitzende Schrauben und Muttern zu lösen oder widerspenstige Schrauben einzudrehen. Der Akkubetrieb macht die Geräte überdies hinaus auch noch von einer herkömmlichen Steckdose unabhängig, so dass Sie bequem mit ihnen arbeiten können.

Akku-Schlagschrauber Test 2017

Ergebnisse 1 - 6 von 6

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Akku-Schlagschrauber": (4 von 5 Sternen, 6 Bewertungen)

Was ist ein Akku-Schlagschrauber?

Akku-SchlagschrauberWir alle kennen Akku-Schrauber, die nahezu unverzichtbaren Helfer, die in jede gute Werkzeugkammer gehören. Durch Drehbewegungen lösen sie Schrauben und ziehen diese auch fest. Das mühsame händische Festziehen oder Losschrauben gehört somit der Vergangenheit an.

Ein Akku-Schlagschrauber geht noch einen Schritt weiter, da er mit seiner Schlagfunktion eine größere Kraft entwickelt, um Schrauben und Muttern zu Leibe zu rücken. Vor allem in der Kfz-Branche kommen Schlagschrauber zum Einsatz, etwa beim Reifenwechsel.

Hier werden zum Beispiel gerne Geräte benutzt, die mit Luftdruck betrieben werden. Mit einem Schlagschrauber können Sie nicht nur Schrauben besser lösen, sondern auch fester anziehen. Gerade bei Autoreifen ist dies besonders wichtig und dient der Sicherheit.

Vor- und Nachteile eines Akku-Schlagschraubers

  • Mit geeigneten Bohrern können Holz, Kunststoffen und Metall bearbeitet werden
  • Ideal zum Lösen festsitzender Kreuzschlitzschrauben
  • Weniger Ermüdungserscheinungen bei einem geringen Gewichts des Gerätes
  • Minderwertige Akkus beeinträchtigen die Leistung des Akku-Schlagschraubers

Die Eigenschaften eines guten Akku-Schlagschraubers

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Schlagschrauber sind, sollten Sie zunächst einmal den Akku ins Visier nehmen. Denn der Akku nimmt eine wichtige Position ein. Natürlich sorgt ein leistungsstarker Akku für mehr Power, denn er ist es, der das Gerät antreiben muss. Verwenden Sie ein Gerät mit einem qualitativ minderwertigen Akku, leidet zwangsläufig die Leistung des Geräts.

Tipp! Ein schwacher Zeitgenosse muss auch häufiger wieder zum Laden an die Steckdose, da er oftmals eher schlapp macht als seine qualitativ hochwertigeren Kollegen. Merken Sie sich also, dass ein guter Akku das Herzstück jedes Akku-Schlagschraubers ist. Die Spannung des Akkus wird in Volt (V) angegeben, die Kapazität in Amperestunden (Ah).

In den meisten Fällen werden heutzutage Lithium-Ionen-Akkus verbaut, welche Sie auch aus Handys und Smartphones kennen. Diese haben gegenüber den älteren Nickel-Cadmium-Akkus den Vorteil, dass sie sich zum Beispiel nicht so schnell entladen.

Natürlich ist bei einem Akku-Schlagschrauber von Bedeutung, mit welcher maximalen Umdrehungszahl und mit welcher Kraft er arbeitet. Hierbei gibt es Geräte, bei denen Sie die Drehzahl separat einstellen können. Beachten Sie jedoch, dass diese Funktion nicht bei allen Akku-Schlagschraubern zum Standard gehört. Weitere Faktoren sind das maximale Dreh-und Lösemoment, welche in Newton-Meter (Nm) angegeben werden.

Weitere wichtige Faktoren beim Kauf eines Akku-Schlagschraubers

Oft unterschätzt, jedoch von großer Bedeutung sind Gewicht und Haptik eines Akku-Schlagschraubers. Es leuchtet natürlich ein, dass ein solches Gerät durch den Akku ein zusätzliches Gewicht erlangt. Allerdings gibt es auch viele Hersteller, bei denen dieser Aspekt im wahrsten Sinne des Wortes dennoch nicht ins Gewicht fällt. Die Geräte wiegen nur wenige Kilo, so dass Sie keine Angst haben müssen, dass Ihre Muskulatur aufgrund von zu viel Gewicht des Schlagschraubers schlapp macht.

Tipp! Eine wichtige Rolle spielt hierbei auch die Haptik des Geräts. Denn je besser es in der Hand liegt, desto weniger verkrampfen Sie. Dadurch minimieren Sie ebenfalls die Gefahr, vorzeitig zu ermüden, so dass Sie hier wesentlich effektiver arbeiten können. Bei einigen Herstellern wie zum Beispiel Bosch oder Milwaukee haben sich so genannte Softgrip-Auflagen als besonders effektiv erwiesen.

Achten Sie beim Kauf eines Akku-Schlagschraubers unbedingt auch auf das Zubehör und Extras! So sollte ein hochwertiger Koffer zum Standard gehören. Er erleichtert den Transport, schützt das Gerät und sorgt für einen sicheren Platz, wenn es einmal nicht in Gebrauch ist. Manche Hersteller geben auch noch nützliche Accessoires wie zum Beispiel einen Gürtelclip mit dazu.

Gern gesehen ist es ebenfalls, wenn sogar ein zweiter Akku mit zum Lieferumfang gehört. Denn so können Sie mit dem einen Akku arbeiten, während der andere aufgeladen wird. Wenn Sie auch einmal bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen arbeiten, haben sich auch Geräte bewährt, die den Arbeitsbereich mittels eines LED-Lichts ausleuchten können. So bleiben Sie unabhängig von externen Lichtquellen.

Wie Sie den richtigen Akku-Schlagschrauber finden

Ihnen stehen hierbei viele Möglichkeiten zur Verfügung. Der Besuch im Baumarkt oder intensive Recherche im Internet. Dort gibt es zum Beispiel Testberichte, Erfahrungsberichte anderer Kunden oder Diskussionsforen, in denen Sie auf viele Gleichgesinnte treffen und sich so austauschen können. Es kann natürlich auch nicht schaden, wenn Sie bei Ihrer Suche bekanntere Marken wie zum Beispiel Bosch, DeWalt, Makita, Hitachi oder Hazet ins Blickfeld nehmen.

Nicht selten zählen diese Geräte zu den Testsiegern und weisen positive Eigenschaften auf, an denen Sie sich orientieren können. Allerdings müssen es nicht zwangsläufig hochpreisige Geräte sein. Für den Hobby-Handwerker tun es sicherlich auch Akku-Schlagschrauber im mittleren Preissegment. Schauen Sie sich einfach um und vergleichen Sie in Ruhe.

Einige Geräte im Überblick

Ein nahezu unverzichtbares Werkzeug

Der Akku-Schlagschrauber ist gerade im Profi- oder Kfz-Bereich ein Werkzeug, das zur Standard-Ausrüstung gehören sollte. Nicht zuletzt sorgt es durch seine Schlagtechnik dafür, dass sie bei der Arbeit Mühe und Zeit sparen können. Halten Sie Ausschau nach einem für Ihre Zwecke geeigneten Gerät. Dann werden Sie auch Sie künftig vor festsitzenden oder schwer einzudrehenden Schrauben und Muttern nicht mehr kapitulieren müssen!

Neuen Kommentar verfassen