Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welchen Akkuschrauber setze ich wann ein?

Bort AkkuschrauberIm Online Shop finden Sie viele unterschiedliche Typen und Arten von Akkuschraubern. Es gibt generell nicht nur den normalen Akkuschrauber, sondern auch den Akku-Bohrschrauber oder andere Modelle, die allesamt verschiedene Funktionen aufweisen. Beim Akkuschrauber ist es dann wichtig zu wissen, wann welches Modell eingesetzt werden kann und sollte, damit die Technik nicht beschädigt wird. Wann Sie welchen Akkuschrauber einsetzen sollten, verrät Ihnen der Akkuschrauber Ratgeber.

Die verfügbaren Modelle im Online Shop

Welchen Akkuschrauber setze ich wann ein?Mit einem Blick auf das Sortiment im Online Shop, sehen Sie vier verschiedene Arten, die Sie bestellen können. Mit der Bohrmaschine würde sogar ein viertes Modell hinzustoßen.

Generell wird zwischen folgenden Modellen unterschieden:

Alle Modelle haben unterschiedliche Funktionen und sind zudem auch für verschiedene Materialien oder Schrauben geeignet. Während der Akkuschrauber als Einstiegsgerät dient, hat der Akku-Schlagbohrschrauber sehr spezielle Einsatzgebiete.

Der Akkuschrauber

Kaufen Sie sich einen normalen Akkuschrauber, dann erhalten Sie ein Modell, welches ohne Schlag auskommt. Die Drehzahl ist meist präzise einzustellen und das Drehmoment ist nicht sonderlich hoch. Der Akkuschrauber hat die günstigsten Preisen im Vergleich der verschiedenen Typen und wird immer dann eingesetzt, wenn Sie Schrauben in weiche Materialien eindrehen wollen. Das kann weiches Holz sein oder auch Kunststoff. Wie hart das Material sein darf, hängt meist vom Drehmoment und der Drehzahl des Gerätes ab. Schauen Sie deshalb genau auf die Beschreibungen der Hersteller.

Der Akku-Bohrschrauber

Der Akku-Bohrschrauber ist eine Weiterentwicklung vom Akkuschrauber. Meist werden Akkuschrauber auch als Akku-Bohrschrauber verkauft, sofern das Drehmoment ausreichend hoch ist. Das Drehmoment gibt an, wie leistungsstark ein Gerät wirklich ist. Mit einem hohen Drehmoment lassen sich auch schwere Schrauben in hartes Material eindrehen. Allerdings eignen sich Akku-Bohrschrauber nicht nur für Kunststoff oder Holz, sondern können auch zum Bohren in eben dieses Material eingesetzt werden. Dafür benötigen Sie lediglich den passenden Bohrer, der sich dann mit hoher Drehzahl ins Material bohrt. Zum Vergleich: Beim Eindrehen von Schrauben werden meist geringere Drehzahlen benötigt, damit die Schraube nicht zu stark beansprucht wird und das Material womöglich ausreißt. Je höher das Drehmoment, desto eher können Sie den Akkuschrauber auch als Akku-Bohrschrauber einsetzen.

Der Akku-Schagschrauber

In diesem Fall erhalten Sie kein Modell, mit welchem Sie durch Beton oder Stein bohren können. Der Akku-Schlagschrauber ist nicht zum Bohren geeignet, sondern arbeitet lediglich beim Schrauben mit einem Schlag. Dieser ist immer dann wichtig, wenn Sie beispielsweise Muttern beim Wechseln der Autoreifen festziehen wollen. Mit einem normalen Schrauber würde dieser Vorgang enorm lange dauern und der Person enorm Kraft kosten. Damit solch ein Kraftaufwand nicht notwendig ist, gibt es die Schlagschrauber mit Akku. Hier muss aber gesagt werden, dass der Akku enorm stark sein muss. Gerade beim Festziehen von Muttern am Auto werden enorme Kräfte benötigt. Oft reicht ein Akku-Schlagschrauber gar nicht aus. Allerdings kann der Akku-Schlagschrauber nicht nur beim Wechseln der Reifen eingesetzt werden. Generell kann er immer dann zum Einsatz kommen, wenn Muttern gelöst oder festgezogen werden sollen. Der Einsatz ist hier also dementsprechend speziell.

Der Akku-Schlagbohrschrauber

Bei diesem Gerät erhalten Sie einen Akkuschrauber, der sowohl zum Bohren als auch zum Schrauben geeignet ist. Im Vergleich zum Akku-Bohrschrauber wird dieser Akkuschrauber allerdings mit einem zusätzlichen Schlag versehen. Der Schlag bewirkt, dass sich das Gerät in besonders harte Materialien einhämmert. Gerade bei Arbeiten mit Beton oder Stein ist ein Modell mit Schlag enorm wichtig. Würden Sie ohne Schlag bohren wollen, kann der Bohrer zerstört werden, indem er sich schnell festdreht.

Tipp! Der Akku-Schlagbohrschrauber ist sowohl zum Schrauben in Holz oder Metall geeignet, kann aber auch zum Bohren in Metall oder Beton genutzt werden. Für Beton werden meist aber nur kleinere Arbeiten vorgenommen, da der Akku meist nicht so leistungsstark ist, dass komplette Wände durchbohrt werden können. Hier müssen Sie dann eher zum Bohrhammer mit festem Netzanschluss greifen.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Akkubohrer

  • für verschiedene Einsatzbereiche geeignet
  • unterschiedliche Gewichte
  • ideal für Profi- und Heimwerker
  • nicht jedes Modell ist für harte Materialien geeignet

Die Bohrmaschine

Zuletzt gibt es dann die Bohrmaschine. Die Bohrmaschine ist dafür da, dass Löcher gebohrt werden. Während der Akkuschrauber in erster Linie zum Ein- und Ausdrehen von Schrauben gedacht ist, werden mit der Bohrmaschine die Löcher gebohrt. Hier müssen Sie dann darauf achten, dass die Bohrmaschine mit oder ohne Schlag bestellt wird. Eine Schlagbohrmaschine bietet beide Funktionen und kann für Holz, aber auch für Beton oder Stein genutzt werden. Ein Bohrhammer ist nur mit Schlag ausgestattet und für schwerste Arbeiten konzipiert. Eine normale Bohrmaschine hat in der Regel keinen Schlag, kann also nur für Holz, Kunststoff oder Metall genutzt werden. Achten Sie beim Kauf auf die Empfehlungen der Hersteller.

Art des Akkuschrauber Einsatzbereich
Akkuschrauber weiches Material
Akku-Bohrschrauber weiches und hartes Material
Akku-Schagschrauber Schrauben un Muttern lösen + festziehen
Akku-Schlagbohrschrauber Stein und Beton
Bohrmaschine Löcher bohren

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen