Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

10 Tipps zum perfekten Eindrehen von Schrauben

Milwaukee AkkuschrauberMit dem Nutzen eines Akkuschraubers erhalten Sie zwar schon ein sehr gutes Modell zum Eindrehen von Schrauben, dennoch kann es immer wieder zu Problemen kommen. Die Schraube könnte aus dem Loch fallen, zugleich könnte die Schraube das Material ausbrechen. Im schlimmsten Fall verletzen Sie sich wegen eines unbegründeten Fehlers. Damit solche Fehler nicht passieren, gibt es einfache Tipps, damit das Eindrehen von Schrauben besser gelingt.

Tipp 1 – die Wahl der richtigen Schraube

10 Tipps zum perfekten Eindrehen von SchraubenBevor das Schrauben beginnen kann, muss die passende Schraube ausgesucht werden. Die Wahl der Schraube richtet sich dabei an den gewünschten Einsatzzweck. Die Schraube muss nicht nur in der Länge und Breite passen, vor allem muss sie auch den Witterungen standhalten. Sie können keine normale Schraube für feuchte Orte nehmen. Hier greifen sie lieber zur rostfreien Schraube aus Edelstahl.

Tipp! Informieren Sie sich im Online Shop über die zahlreichen unterschiedlichen Schraubenarten, damit Sie keine falschen Entscheidungen treffen und dies wohl nach mehreren Jahren bereuen – gerade dann, wenn die Schraube plötzlich aus der Wand bricht, weil sie durchgerostet ist.

Tipp 2 – Vorbohren

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, wenn sie das gewünschte Loch vorbohren. Das ist beispielsweise dann wichtig, wenn Sie eine Schraube in die Fliesen drehen möchten. Ein normaler Akkuschrauber besitzt nicht genügend Leistung, um durch Fliesen bohren zu können. Greifen Sie hier zur Bohrmaschine ohne Schlag und bohren Sie wenige Millimeter in den Werkstoff. Der Bohrer muss dabei immer 20 bis 30 Prozent schmaler sein, als die Schraube, die später eingedreht wird.

Tipp 3 – Einstechen kann helfen

Wenn kein Bohrer zur Hand ist, dann können Sie das Loch auch mit einem spitzen Gegenstand eindrücken. Bei Fliesen ist dies zwar nicht möglich, doch bei Holz oder Kunststoff sollte dieser Vorgang mühelos zu erledigen sein.

Tipp 4 – Schraubenkopf muss zum Bit passen

Wenn Sie Schrauben eindrehen möchten, so muss der Schraubenkopf zum Bit passen. Ist das Bit auf dem Akkuschrauber zu klein, so könnte das Kopfprofil beschädigt werden. Der Bohrer oder der Bit dreht sich in diesem Fall nur im Profil und reißt dieses aus. Es muss immer die perfekte Größe des Schraubenkopfes vorhanden sein!

Stahlschrauben Kunststoffschrauben Titanschrauben Messingschrauben
Besonderheit rostfrei rosten nicht sehr widerstandsfähig nicht magnetisch, rostfrei
Kostenfaktor günstig günstig teuer günstig

Tipp 5 – das Bohrloch säubern

Falls Sie das Loch vorgebohrt haben, sollten Sie es im Anschluss immer von Verschmutzungen säubern. Greifen Sie zum Staubsauger oder nehmen Sie ein Tuch zur Hand, damit Staubpartikel die Arbeit nicht erschweren.

Tipp 6 – Schrauben eindrehen

Dieser Tipp mag zwar seltsam erscheinen, doch ist es ungemein wichtig, dass Schrauben niemals eingeschlagen werden. Greifen Sie immer zum Akkuschrauber, um Schrauben einzudrehen. Das Schlagen würde die Fasern des Materials unnötig belasten und womöglich zerstören.

Tipp 7 – Schrauben vordrehen

Bevor die Schraube komplett mit dem Akkuschrauber bearbeitet werden kann, kann sie einige Millimetern mit der Hand in das Loch gedreht werden. Alternativ kann auch der Akkuschrauber mit niedrigem Drehmoment genutzt werden. In diesem Schritt sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die Schraube im rechten Winkel zur Wand oder zum Objekt in das Objekt gedreht wird.

Tipp 8 – Objekte festhalten

Falls Sie Holzbretter oder andere leichte Objekte miteinander verschrauben möchten, sollten Sie die Objekte immer mit einer Hand festhalten. Somit verhindern Sie, dass sich das Material mit dem Schrauber drehen kann. Alternativ können hier auch Utensilien helfen – laut Erfahrungen sind Zwingen sehr beliebt.

Tipp 9 – Schrauben einfetten

Falls die Schraube nur sehr schwer in das Material gedreht werden kann, kann Schmierfett helfen. In diesem Fall kann die Schraube am Gewinde eingefettet und in das Material gedreht werden.

Tipp 10 – Prüfen der Verbindung

Wurden die gewünschten Materialien verschraubt, ist eine anschließende Prüfung der Verbindung durchaus sinnvoll. Gerade wenn es tragende Stellen sind, sollte der Check mit der Hand gemacht werden. Wackeln Sie kurz am Gerüst, damit Sie ein Gefühl für die Stabilität bekommen. Kommt Ihnen die Verbindung zu schwach vor, empfiehlt sich eine weitere Schraubverbindung als Sicherheit.

Vor- und Nachteile vom perfekten Eindrehen von Schrauben

  • einfaches Arbeiten
  • sauberes Arbeiten
  • im Vorfeld einiges beachten

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen